Feuerwehr Weinstadt Logo
Slideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-Bilder

Alarmübung am Schnaiter Ortseingang

Nur eine Übung aber doch mehr

14. September 2016: Am Mittwoch den 14.09.16 wurde die Abteilung Schnait sowie die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuz (kurz: DRK) aus Weinstadt unter dem Stichwort „Verpuffung/Rauchentwicklung“ zu einer sogenannten Alarmübung gerufen. Der Einsatzort war die Tankstelle Unrath am Ortseingang von Schnait.

Was war passiert?

Angenommen war, dass mehrere Mitarbeiter in der Garage des Autohauses mit flüssigen Stoffen hantierten, als ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und in die Tiefgarageneinfahrt fuhr. Allerdings verhinderte das halb geschlossene Tor, dass das Fahrzeug in die Garage fahren konnte. Durch den Aufprall wurden aber an der Einfahrt gelagerte Fässer mit dem Gefahrgut umgestoßen welche dann mit einander reagierten und eine Verpuffung erzeugten. Daraufhin wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Die ersten Maßnahmen

Nach Eintreffen des ersten Feuerwehrfahrzeuges wurde umgehend der Fahrer betreut und die Lage erkundet. Eine unbeteiligte Person die alles gesehen hat informierte den Gruppenführer,  im Anschluss wurde dann die Personenrettung aus der Tiefgarage durchgeführt. In der Zwischenzeit traf das DRK ein und die Mitglieder der beiden Hilfsorganisationen kümmerten sich gemeinsam um Rettung und Versorgung der Verletzten.

Es konnten vier Personen gerettet werden, welche verschiedene Verletzungen aufwiesen. Die realistischen Verletzungsdarstellungen wurden zuvor mit allerlei Schminkzeug und Co. individuell in mühevoller Kleinarbeit vorbereitet: Zwei Personen hatten teils schwere Verbrennungen, eine Person war gestürzt und hatte sich den Fuß gebrochen. Der Fahrer hatte neben einer Kopfplatzwunde eine offene Schienbeinfraktur, und eine Person war ganz bleich vom Schock. Die Verletztendarsteller gaben sich viel Mühe sich so realitätsnah wie möglich zu verhalten, damit die Einsatzkräfte auch den Umgang mit ihnen entsprechend trainieren konnten.

Was ist eine Alarmübung?

Auch wenn das Szenario für den ungeübten Beobachter durchaus als echten Einsatz hätte durchgehen können, war es eine im Voraus geplante Übung über welche die Einsatzkräfte Abteilung Schnait allerdings vorab nicht Bescheid wussten. So wurde all das Wissen und Training einmal auf die Probe gestellt. Eine solche Übung wird in unregelmäßigen Abständen durchgeführt und wurde dieses Mal von einem vierköpfigen Team geplant.

Die Feuerwehr bedankt sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, der Bereitschaft des DRK Weinstadts und der Familie Unrath für die Bereitstellung des Übungsobjektes und des anschließenden Vespers.  

{phocagallery view=category|categoryid=146|limitstart=0|limitcount=0|highslidedescription=2}