Feuerwehr Weinstadt Logo
Slideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-BilderSlideshow-Bilder

Erfolgreiches Jahr für den Nachwuchs

Jahresabschluss der Jugendfeuerwehr

Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Weinstadt auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Über 20 reguläre Übungen sowie Ausflüge und ein Zeltlager fanden in diesem Jahr statt.

Weihnachtsfeier JF 2009„Es war uns wichtig das Jahr möglichst abwechslungsreich zu gestalten“, meint der Weinstädter Jugendwart Lars Wilhelm. Bei den Übungen wurde also neben dem regulären Feuerwehrdienst auch theoretische Grundlagen beispielsweise zu Aufgaben und Organisation der Feuerwehr durchgenommen. Auch die allgemeine Jugendarbeit spielt bei der Jugendfeuerwehr eine wichtige Rolle. So gab es wieder einige Spieleabende, eine Besichtigung der Endersbacher Kelter und ein Zeltlager.

Höhepunkte des Jahres waren unter anderem eine Übung mit der Weinstädter Drehleiter, das Zeltlager am Hagerwaldsee und der Besuch bei der Berufsfeuerwehr Stuttgart. Der stellvertretende Jugendwart Marco Weller meint dazu: „Wir wollen, dass die Jugendlichen einen umfassenden Einblick in die Arbeit der Feuerwehr bekommen. Außerdem wird durch gemeinsame Ausflüge und Übungen der Teamgeist und Zusammenhalt gefördert“.

Auch Stadtkommandant Stephan Oser zeigte sich zufrieden mit der Arbeit der Jugendfeuerwehr. Für das nächste Jahr steht im Bereich des Einsteigs in die aktive Wehr eine wichtige Änderung an. Durch das neue Feuerwehrgesetz für Baden Württemberg können nun Jugendliche bereits im Alter von 17 Jahren in der aktiven Wehr mitüben und ihr Grundausbildung absolvieren. „Mit 18 Jahren sind sie dann voll für den Einsatzdienst ausgebildet“, so Oser zum Ziel des neuen Ansatzes.

Die Bilder des Jahres: