Feuerwehr Weinstadt Logo
 

Eingeklemmte Person

Techn. Rettung > Person in Notlage
Technische Hilfeleistung
Einsatzort Details

Kaiserstraße - Beutelsbach
Datum 07.07.2020
Alarmierungszeit 16:26 Uhr
Mannschaftsstärke 50
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Weinstadt

Einsatzbericht

Um 16:26 Uhr wurde die Feuerwehr Weinstadt unter dem Stichwort „eingeklemmte Person“ in die Beutelsbacher Kaiserstraße alarmiert. Nach der Erkundung durch die ersteintreffenden Führungskräfte der Feuerwehr wurde festgestellt, dass die Person am Rand eines Hochregallagers eingeklemmt war. Rettungsdienst und Feuerwehr mussten sich daher mit entsprechenden Gurten, Seilen und Anschlagmaterial gegen Absturz sichern und in rund 17 Metern Höhe die Person versorgen, die Paletten des Regals gegen ein weiteres Verrutschen sichern und entfernen. Dann wurde die Person auf eine sogenannte Schleifkorbtrage gebettet, doppelt gesichert, mittels Seilen aus der Höhe abgelassen und an den Rettungsdienst übergeben. Dieser verbrachte die verletzte Person in ein Krankenhaus. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht zum Einsatz.

Die Feuerwehr Weinstadt war mit 50 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen der Abteilungen Beutelsbach, Endersbach, Großheppach sowie der Führungsgruppe im Einsatz. Alle alarmierten Abteilungen brachten die Fachkompetenz mit, die bei diesem Einsatz benötigt wurde. So sind Mitglieder der Abteilung Beutelsbach speziell für das Thema Absturzsicherung ausgebildet und Feuerwehrleute aus Endersbach und Großheppach Fachleute im Bereich der technischen Hilfeleistung. Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen sowie einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Nach mehr als drei Stunden war der Einsatz beendet.